4 Tage Bwindi Lake Mburo Tour (CSU-045)

zebras_imgTour Zusammenfassung – 4 Tage Bwindi Gorilla Safari
Beginn und Ende in Kampala
Tag 1
: Transfer zum Lake Mburo und eine Pirschfahrt am Nachmittag
Tag 2: Bootstour am Morgen und Fahrt zum Bwindi Forest.
Tag 3: Gorilla Tracking und eine Naturwanderung am Nachmittag optional
Tag 4: Rückfahrt nach Kampala
Unterkunft
1 Nacht im Mantana Tented Camp oder Rwonyo Camp
2 Nächte in Gorilla Resort Lodge oder Buhoma Community Bandas

Beschreibung

Tag 1: Lake Mburo National Park
Nach dem Frühstück werden Sie gegen 07:00 Uhr von einem Agentur Representanten an Ihrem Hotel abgeholt und fahren gemeinsam Richtung Lake Mburo National Park (Die Fahrt dauert 3-4 Stunden). Wir machen einen Halt bei den königlichen Trommelbauern, halten für einen Fotostopp am Äquator und hören uns einige interesante Fakten dazu an. Weiter geht es zum Lake Mburo National Park, welcher ein Ausläufer des tanzanischen Hochlandes ist und eine Vielzahl an Attraktionen zu bieten hat. Der Park wird bestimmt von großen Feuchtgebieten, Gras bewachsenen Hügeln, seasonalen und permanenten Sumpfgebieten, bewachsenen Savannen und Wäldern welche die Heimat einer Vielzahl von Pflanzen- und Tierenarten sind. Abendessen und Übernachtung im Mantana Tented Camp/ Muhingo Lodge/ New Acardia Lodge / Rwonyo Camp

Day 2 : Lake Mburo – Bwindi Impenetrable Forest
Nach einem zeitigen Frühstück geht die Tour zum Bwindi Impenetrable National Park, der Heimat der Berggorillas! Der Bwindi Impenetrable National Park befindet sich an der Ecke des Western Rift Valley (Albertine Rift), im Südwesten Uganda’s und teilt sich das Gebiet mit Rukungiri, Kabale und dem Kisoro Distrikt. Der Park bedeckt zirka 331 Qudratkilometer auf einer Höhenlage von 1160 Metern (Ishasha Gorge) bis zu 2607 Metern (Rwamanyonyi Peak). Die jährlichen Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 7-20 Grad Celsius, die kältesten Monate sind Juni und Juli.

Schwere Regenfälle gibt es meist im März -April und in den Monaten September – November, die anderen Monate sind generell trocken. Die Jährliche Niederschlagsmenge beträgt: 1130 mm – 2390 mm, kälteste Monate sind Juni-Juli.
Größte ehtnische Gruppen sind Bakiga und Bafumbira und ein paar wenige Batwa. Dies ist auch das Gebiet mit der höchsten Einwohnerdichte in Uganda mit 233 Menschen pro km2. Bwindi beheimatet 326 Gorillas, damit nahezu die Hälfte der weltweit noch lebenden Berggorillas. Im Wald gibt es noch 30 Elefanten und 120 Arten von Säugetieren, darunter 7 tagaktive Affenarten, 360 Vogelarten und über 200 verschiedene Schmetterlingsarten. Der Afro -montane Wald hat einen dichten Unterwuchs aus Farn, Lianen und Sträuchern, zirka 324 Baumarten sind hier nachgewiesen, von denen 10 nur in Uganda vorkommen.
Dies ist die touristische Hauptattraktion in Bwindi, zwei Gorilla Gruppen sind gegenwärtig für Besuchergruppen täglich zugänglich. Die Mubare Gruppe (16 Gorillas & 1Silberrücken) wurde 1993 für den Tourismus geöffnet, während die Habinyanja Gruppe (23 Gorillas & 2 Silberrücken) erst im Juli 1998 geöffnet wurde. Eine dritte Gruppe Gorillas (17 Mitglieder, 2 Silberrücken) wird absehbar für den Tourismus freigegeben. Weitere aktuelle Informationen bekommt man über Uganda Wildlife Authority (UWA) Headquarters oder Bwindi Impenetrable National Park. Gorilla Tracking in Bwindi kann sehr anstrengent werden, daher sollten Sie auch etwas Fittness mitbringen. Tragen Sie festes Schuhwerk und nehmen Sie Regenbekleidung mit, da es im Park sehr feucht werden kann. Übernachtung im Gorilla Resort/ Buhoma Homestead/L. Kitandara/ Buhoma Community Bandas (BLD)

Tag 3 Bwindi – Gorilla Tracking
Aufstehen sehr zeitig für ein Frühstück welches Ihnen genug Energie gibt, die Sie brauchen um die Gorillas im Bwindi Forest zu suchen. Noch vor 08:00 Uhr am Morgen müssen wir an der Rangerstation zur Registrierung sein wo wir auch einige Eingangsinformationen erhalten; die Guides begleiten Sie dann durch das Dickkicht und den Lianendschungel, folgen dem Weg durch das Unterholz auf der Suche nach den Gorillas. (Diese Tour kann von 30 Minuten bis zu 5 Stunden dauern – ein wenig Grundfittniss ist von Noten, genauso wie ein festes Paar Wanderschuhe) Sitzen Sie im mitten im Wald zwischen den Gorillas, lauschen Sie deren Gegrummel und deren Gesprächen und bestaunen Sie die schiere Größe der dominanten Männchen; den Silberrücken. Übernachtung im Gorilla Resort/ Buhoma Homestead//L. Kitandara/ Buhoma C bandas (BLD)

Tag 4: Transfer nach Kampala
Nach dem morgentlichen Frühstück fahren wir zurück nachKampala, wir werden unterwegs Mittagessen und am Abend ankommen. Nach Ankunft in Kampala bringt Sie Ihr Safari Guide ins Hotel. Übernachtung im Imperial Botanical Hotel in Entebbe.

Der Paketpreis beinhaltet;
Fahrzeugtransport und Benzin
Gorilla Permit
Ganztägige Safari Guide Betreuung und damit verbundene Kosten
Park Eintrittsgebühren
Pirschfahrten
geführte Naturspaziergänge
Unterkunft und Verrpflegung
andere genannte Aktivitäten

Nicht eingeschlossen;
Dinge des persönlichen Bedarfs wie Wäscheservice, Alkohol, Trinkgeld in den Lodges.